Aarau (2015-2017)

In den letzten Jahren waren meine Frau und ich mehrere Male in der Schweiz, genauer gesagt in Aarau, der Kantonshauptstadt des Aargau. Wir haben in der Nähe Freunde, die wir bei den Gelegenheiten immer mal besucht haben.
Aarau ist ein nettes Städtchen an der Aare, die auch an einem schönen Wintertag einiges hermacht.

Aarau hat einen alten malerischen Stadtkern. Besonders fallen hier die bemalten Dachgiebel auf:

Ein Spaziergang durch die Altstadt lohnt sich immer. Ich bin mal sonntags frühmorgens losgezogen, als noch nichts los war:




Die Schweiz hat den Vorteil, dass sie nicht besonders groß ist und man relativ zügig auch zu anderen netten Örtlichkeiten kommt. Und: Es liegt dort viel öfter Schnee als in meiner Heimat 😉

Und jetzt eine ganze Reihe von TIPPS, was man mal sehen sollte:

Luzern bei Nacht in der Weihnachtszeit. Eine der Brücken dort ist komplett mit Weihnachtslichtern geschmückt.
Und wenn man auf Süßes steht, sollte man unbedingt bei Läderach vorbeigehen. Die Schokolade dort ist zwar sauteuer, aber lecker und es gibt sehr interessante Sorten. Man kann sich ein Tütchen mit mehreren Sorten kaufen und die dann durchprobieren.

A propos Süßes: Vor ein paar Jahren sind wir durch unsere Schweizer Freunde mit den Schokoküssen von Dubler in Kontakt gekommen – und süchtig geworden 😀 Zwischen Aarau und Zürich befindet sich die Fabrik – und hier kann man einen Karton mit 50 Schokoküssen für 20 Franken kaufen.

Der Firmenchef wohnt direkt neben dem Firmengelände und hat sich ein firmentypisches Haus bauen lassen:

Was unbedingt besucht wird, wenn wir in der Schweiz sind: Das Bloomell Coffeehouse in Olten, nur ein paar Kilometer von Aarau entfernt. Das Essen ist wirklich lecker, besonders die Pancakes mit Ahornsirup. Und das Cafe an sich ist auch sehr geschmackvoll eingerichtet:


Das Foto ist von Rowi. Wer sie kennt, erkennt ihren Stil 😉

Was wir bei unserem letzten Besuch entdeckt haben: Die Hupp Lodge in Wisen, ein Selbstbedienungscafe mit mittlerweile angeschlossenen Übernachtungsmöglichkeiten. Die Fahrt dorthin bietet eine ganze Reihe von tollen Ausblicken, wie zum Beispiel diesen hier:

Aber auch die Aussicht vom Cafe aus ist nicht zu verachten. An schönen Tagen kann man auf der Terrasse sitzen und den Ausblick über den Schweizer Jura bewundern.

Auch innen sieht es gemütlich aus:

Natürlich kann man noch viel mehr sehen und erleben. Gut, ganz billig ist die Schweiz auch nicht, aber wenn man sich eine Ferienwohnung in der Nähe der deutschen Grenze sucht, kann man alle paar Tage über die Grenze fahren und sich in Deutschland mit allem eindecken 😉 Wir hatten immer das Auto voll mit Essen und Getränken, wenn wir in die Schweiz gefahren sind. Auf dem Rückweg haben wir dann den leeren Raum mit Schokolade gefüllt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.