Geierlay-Brücke (2016)

Man muss nicht immer weit fahren – auch wenn die Geierlay-Brücke bei Mörsdorf im Hunsrück dann doch über 100 km weit weg ist 😉

Als ich im letzten September zufällig davon gelesen habe, war mir klar: Da muss ich drüber ! Die Eröffnung war dann am 03. Oktober, und es hat bis jetzt gedauert, bis es endlich geklappt hat. Aber dafür gabs angenehme Temperaturen und einen strahlend blauen Himmel.

Erst mal ein paar Infos dazu: Die Geierlay-Brücke ist die längste Hängeseilbrücke Deutschlands mit 360 Metern Länge. Nach unten gehts tief: 100 Meter.

Jetzt ist Mörsdorf nicht unbedingt auf der Liste der Orte, die man mal besucht haben muss. Der Historie nach dachten sich das auch ein paar Bürger im Jahre 2006, als es um einen Workshop zur Entwicklung des Dorfes ging. Hier kam der Vorschlag zu einer Hängeseilbrücke das erste Mal auf. 2010 wurde die Idee wieder aufgegriffen und im Mai 2015 ging es dann mit den Bauarbeiten los.

Dass das Ganze keine wirklich doofe Idee war, sieht man daran, dass bis Mitte April 2016 schon über 150.000 Besucher an der Brücke waren.

 

Wer gerne wandert, ist hier in der Gegend auch gut aufgehoben. 50 Kilometer Wanderwege sind im Umkreis ausgewiesen. Wer mehr wissen möchte: www.geierlay.de

Und jetzt lasse ich die Fotos sprechen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.