Über mich

Immer wieder liest man Sprüche in der Art „Gib Dein Geld lieber für Erlebnisse als für Dinge aus“ oder auch „Erforsche die Welt, so lange Du jung bist“ und viele andere. Das Problem ist: Die wenigsten haben in jungen Jahren die finanziellen Mittel, um die Welt zu bereisen – oder Eltern, die so eine Reise finanzieren können. Ok, heutzutage ist das ein bißchen anders, seit man für Frankfurt-London nur 50 Euro bezahlt anstatt 400 Mark wie vor 30 Jahren … Ich (Jahrgang 1963) jedenfalls bin in einer Familie mit einem Alleinverdiener und 3 Kindern aufgewachsen, da war eine Auslandsreise schon etwas Besonderes und hieß in diesem Falle mit dem Auto nach Österreich oder Italien.

Ich erinnere mich noch an meinen allerersten Flug – mit 25 Jahren !  Auch wenn ich vorher ziemlichen Bammel hatte: Es war ein tolles Erlebnis. Seitdem ist Fliegen die bevorzugte Reiseform für mich. Ich bin zwar kein Vielflieger, aber seit damals habe ich 46 Flüge absolviert, Nr. 47 und 48 sind gebucht. Das klingt nicht nach viel, aber wenn man bedenkt, dass ich erst in den letzten paar Jahren verstärkt die Welt bereise, ist das schon ordentlich. Und ich habe jetzt schon fast dreimal so viele Flüge hinter mir wie mein Vater in meinem Alter. Billig-Airlines sei Dank  😉

Vor ein paar Jahren habe ich beschlossen, mehr von der Welt sehen zu wollen. Wenn man von Gran Canaria absieht (was geografisch ja zu Afrika gehört, politisch aber zu Spanien), bin ich nie aus Europa rausgekommen. Aber auch das hat sich dann geändert, mit meinen Reisen nach Thailand, Marrakesch und Bali. Und so soll es auch weitergehen: Irgendwann will ich noch nach Costa Rica, in die Dominikanische Republik, Namibia und evtl. Neuseeland und Kanada. Für die nächsten 5 Jahre ist das erstmal ok 😉

Beim Reisen habe ich meinen eigenen Rythmus: Einen Mix aus Kultur, Natur, Sight-Seeing und Strand  😉

Kommentare sind geschlossen.